JJJC RHEINTAL

 

 NAGE WAZA (WURFTECHNIKEN)

Klick auf das Bild und du erhälst eine Animation des Wurfs

Ashi-Waza  (Fuss- und Beinwürfe)

O-Soto-Gari (Grosse Aussensichel)
Tori führt sein Bein von aussen hinter das entsprechende Bein des Gegners, so dass sich die Rückseiten der Beine berühren und wirft Uke nach hinten. 

O-Soto-Guruma (Grosses Aussenrad)
Tori führt sein Bein von aussen hinter beide Beine seines Gegners, so dass sich die Rückseiten der Beine berühren und wirft Uke nach hinten.

Uchi-Mata (Schenkelwurf)
Tori wirft den Gegner vorwärts, indem er die Rückseite seines Beines gegen oder zwischen Ukes Oberschenkel schwingt. 

O-Uchi-Gari (Grosse Innensichel)
Tori führt die Rückseite seines Beines von innen gegen das andere Bein des Gegners und wirft Uke nach hinten. 

Okuri-Ashi-Barai (Fussnachfegen)
Tori fegt ein nicht voll mit dem Körpergewicht belastetes Bein des Gegners - von aussen etwa am Knöchel ansetzend - zum Standbein des Gegners und wirft seitwärts. 

Sasae-Tsuri-Komi-Ashi (Hebezugfusshalten)
Tori greift mit der Fusssohle ein vorgestelltes, belastetes Bein des Gegners von außen etwa am Knöchel und wirft Uke vorwärts-seitwärts.

O-Guruma (Grosses Rad)
Der Gegner wird über das von Tori vor Ukes beiden Beinen oberhalb seiner Knie gestreckt gehaltene Bein in einem Dreiviertelkreisbogen geworfen.  

Hiza-Guruma (Knierad)
Tori setzt seine Fusssohle gegen Ukes Kniepartie und wirft den Gegner in einem Dreiviertelkreisbogen über den ansetzenden Fuss. 

Ko-Uchi-Gari (Kleine Innensichel)
Tori fegt mit der Fusssohle von innen gegen das entsprechende Bein des Gegners und wirft Uke nach hinten. 

Harai-Tsuri-Komi-Ashi (Hebezugfussfegen)
Tori greift ein hinten stehendes Bein des Gegners mit der Fusssohle an. 

Ko-Soto-Gari (Kleine Aussensichel)
Tori fegt mit der Fusssohle das andere, nicht voll belastete Bein des Gegners von aussen an der Ferse ansetzend - in Ukes Zehenrichtung - und wirft nach hinten. 

De-Ashi-Barai (Fussfeger)
Tori fegt ein vorgestelltes, nicht voll belastetes Bein des Gegners - von aussen etwa am Knöchel ansetzend - mit der Fusssohle vor dem Standbein des Gegners vorbei und wirft Uke zur Seite. 

Ko-Soto-Gake (Kleines Einhängen)
Tori hakt sein Bein von aussen hinter das andere belastete Bein des Gegners und wirft Uke nach hinten. 

Ashi-Guruma (Beinrad)
Der Gegner wird über Toris vor Ukes beiden Beinen unterhalb seiner Knie gestreckt gehaltene Bein in einem Dreiviertelkreisbogen geworfen. 

Koshi-Waza (Hüftwürfe)

Uki-Goshi (Hüftschwung)
Tori dreht sich soweit ein, das seine rechte Gesässhälfte Ukes linken Oberschenkel sperrt und schleudert den Gegner zu Boden. 

Ushiro-Goshi (Hüftgegenwurf)
Tori hebt den mit Koshi-Waza angreifenden Gegner hoch und kippt ihn nach hinten. 

Utsuri-Goshi (Wechselhüftwurf)
Tori hebt den mit Koshi-waza angreifenden Gegner hoch, bringt seine Hüfte vor Uke und wirft den Gegner über seine Hüfte. 

Hane-Goshi (Springhüftwurf)
Tori wirft den Gegner vorwärts, indem er mit der Aussenseite seines Unterschenkels gegen die Innenseite des entsprechenden Beins des Gegners schiebt.

O-Goshi (Grosser Hüftwurf)
Tori dreht sich soweit ein, dass er mit seinem Rücken vor Ukes Bauch steht und ihn ausheben und werfen kann. 

Harai-Goshi (Hüftfeger)
Tori wirft den Gegner, indem er mit der Rückseite seines Beins gegen die Vorderseite des entsprechenden Beins des Gegners fegt.   

Koshi-Guruma (Hüftrad)
Tori dreht sich soweit ein, dass seine linke Gesässhälfte Ukes rechten Oberschenkel sperrt und er Uke über die eigene Hüfte werfen kann. 

Tsuri-Komi-Goshi (Hebehüftwurf)
Tori dreht sich in tiefer Kniebeuge stehend ein und wirft den Gegner vorwärts, indem er ihn nach oben stemmt. 

Te-Waza (Hand- und Schulterwürfe)

Uki-Otoshi (Schwebehandzug)
Tori wirft den Gegner durch Zug einer Hand und Hub mit der anderen nach vorn seitwärts. 

Tai-Otoshi (Körperwurf)
Tori setzt seinen Fuss aussen neben dem entsprechenden Fuss des Gegners so auf die Matte, daß die Rückseite des Beins die Beine des Gegners blockiert und wirft den am Vortreten gehinderten Gegner darüber. 

Seoi-Nage (Schulterwurf)
Tori dreht sich ein, hebt den Gegner mit der Schulterpartie aus und wirft ihn vorwärts. 

Sukui-Nage (Schaufelwurf)
Tori stellt sich neben Uke, reisst mit den Händen die Beine des Gegners hoch und wirft Uke nach hinten.

Sumi-Otoshi (Eckenkippe)
Tori wirft den Gegner durch Zug einer Hand und Hub mit der anderen nach hinten seitwärts. 

Kata-Guruma (Schulterrad)
Tori zieht Uke mit einer Hand nach vorn, taucht unter den Gegner, umschlingt mit dem anderen Arm Ukes Bein, hebt den Gegner mit der Schulter und wirft ihn zu Boden.  

Ma-Sutemi-Waza (gerade Opferwürfe)

Sumi-Gaeshi (Eckenwurf)
Tori wirft sich auf den Rücken und reisst den Gegner, indem er seinen Spann gegen die Innenseite von Ukes anderen Oberschenkel schiebt, über sich zu Boden. 

tUra-Nage (Rückwurf)
Tori befindet sich neben Uke, presst eine Körperseite des Gegners an seine Brust, wirft sich auf den Rücken und stösst den Gegner über sich. 

Tomoe-Nage (Kopfwurf)
Tori setzt eine Fusssohle gegen Ukes Unterkörper, wirft sich auf den Rücken und wirft den Gegner - mit dem Fuss tretend - über sich. 


Yoko-Sutemi-Waza (seitliche Opferwürfe)

Hane-Maki-Komi (Springdrehwurf)
Tori dreht wie zu Hane-Goshi ein und rollt sich - den Gegner mitnehmend - in Wurfrichtung zu Boden. 

Soto-Maki-Komi (Aussendrehwurf)
Tori dreht, ähnlich wie zu Koshi-Guruma ein und rollt sich - den Gegner mitnehmend - in Wurfrichtung zu Boden. 

Tani-Otoshi (Talfallzug)
Tori wirft sich, ein Bein von aussen hinter Ukes Beine schiebend, auf die eigene entsprechende Körperseite und reisst Uke nach hinten zu Boden.

Uki-Waza (Rückfallzug)
Tori wirft sich - ein Bein seitlich am Gegner vorbeischiebend - auf die entsprechende eigene Körperseite und reisst Uke über sich zu Boden.  

Yoko-Gake (Seitfusszug)
Tori blockiert ein Bein des Gegners von aussen mit seinem anderen Fuss und reisst den Gegner zu Boden, indem er sich selbst auf die Seite wirft. 

Yoko-Guruma (Seitenrad)
Tori schwingt sich, ein Bein aussen, das andere zwischen Ukes Beinen nach hinten schiebend, unter den Gegner auf die eigene Seite und reisst Uke über sich.

Yoko-Otoshi (Seitfallzug)
Tori wirft sich - ein Bein seitlich am Gegner vorbeischiebend - auf die entsprechende eigene Körperseite und reisst Uke seitwärts zu Boden.  

Yoko-Wakare (Seitenriss)
Tori wirft sich vor Ukes Füssen auf die Seite  und reisst den Gegner über sich.